Shorin Ryu Seibukan Karate-Union Deutschland e.V.

Shorin Ryu Seibukan Karate und Jinbukan Kobudo aus Okinawa

Newsletteranmeldung

Login Form

Der unten stehende Sicherheitscode ist nur erforderlich, wenn die "Zwei-Faktor-Authentifizierung" im Benutzerprofil aktiviert wurde.

Terminkalender

März   2017
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Mannschaft
Mitte August fand sich eine neunköpfige Delegation deutscher Karatekas in den USA ein. Ziel war Portland im Bundesstaat Oregon, wo die komplette Mannschaft unter Leitung von Shihan Jamal Measara (Karate 8. Dan, Kobudo 8. Dan), Cheftrainer in Europa und Südostasien der Stilrichtung Shorin-Ryu Seibukan, einen Lehrgang in Seibukan Karate, als auch in Jinbukan Kobudo (alter Waffenkunst) abhielt. Das deutsche Team bestand aus Jamal Measara, Werner Bachhuber, Tom Beier, Daniel Herzog, Günther Schmid, Klaus Stöckel, Olaf Stöckel, Rudi Weinberger und Matthias Weingartner.

Die Lehrgänge umfassten im Kobudo sowohl Grundschultechniken mit Übungen, sich mit dem Bo (Langstock) als Waffe vertraut zu machen, als auch Katas (festgelegte Bewegungsabläufe, um sich die Techniken zu merken und den Schüler auf eine Verteidigung gegen einen Gegner vorzubereiten). Im Karatelehrgang am Samstag wurde Grundschule (Kihon Renshu), Techniken mit Schrittfolgen (Zenshin Kotai), Kata und Partnerkampf (Ippon Kumite) behandelt. Auch auf die Theorie hinter den Techniken wurde eingegangen. Beispielsweise zeigte Shihan Measara ein paar Anwendungen und begründete im Detail, auf was bei der Ausführung zu achten ist. Die Geschichte und Entwicklung des Karate und Kobudo wurde dabei auch besprochen. Zum Schluss des Lehrgangs fand sich dann noch kurz Zeit für Fragen, bevor es dann abends zum Bankett mit dem Veranstalter, Sensei Jeff Nagata (6. Dan), Cheftrainer des Seibukan in den USA, ging. Das Bankett war ein guter Ausklang zum Training und Übergang zum angenehmen Teil, bei welchem man die amerikanischen Karatekas näher kennenlernen konnte. Dies war der feierliche Teil, um das 45-jährige Bestehen des Shorin-Ryu Seibukan in den USA gebührend zu würdigen, hierbei wurden auch Geschenke an Sensei Nagata überreicht. Zwischen den offiziellen Anlässen bekam das Team von Sensei Nagata noch ein paar Tage die USA gezeigt. Hier ging es dann zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten wie einem Wasserfall, Weinproben, gemeinsamen Essen mit den amerikanischen Karatekas, sowie einer Käse- und einer Beef-Jerky-Fabrik. Bevor es dann wieder nach Deutschland ging, verbrachte die Mannschaft zusammen mit Sensei Nagata und seinen Schülern und Freunden noch zwei Tage am Strand.

Seminar